Betten Reich, Bettwaren

AUS EIGENER HERSTELLUNG
RESPECT ANIMAL WELLFARE, der Eckpfeiler f√ľr Betten Reichs Vision, Programme und Philosophie.

Betten Reich verspricht keine von lebenden Tieren gewonnenen Daunen und Federn zu verwenden, die Umwelt zu sch√ľtzen und nur schonende Produktionsverfahren anzuwenden, um kommende Generationen zu achten.

3/4-Daunen-Kopfkissen
 

ab 79,95 ‚ā¨

In diesem Kissen (80 x 80 cm) wird die wohl traditionellste F√ľllung f√ľr Kopfkissen im deutschen Sprachraum verwendet. Das Mischungsverh√§ltnis entspricht den nat√ľrlichen Anteilen im G√§nserupf und bietet so durch den hohen Anteil an Federn eine optimale Unterst√ľtzung. Unsere H√ľllen sind alle nach √Ėko-Tex Standard 100 zertifiziert und aus 100% Baumwolle.
Die F√ľllung, 800 Gramm, besteht aus wei√üen, neuen und reinen G√§nsefedern und -daunen, der Klasse 1 (30% Daunen, 70% Federn).

 

Daunen-Kopfkissen
 

ab 109,95 ‚ā¨

 
 

Durch den hohen Anteil (100%!) an Daunen, ist dieses Kissen (80 x 80 cm) sehr flauschig und weich. Diese Art von Kissen ist wunderbar zum Knuddeln, weniger zur reinen Unterst√ľtzung einer funktionalen Schlafhaltung. Unsere H√ľllen sind alle nach √Ėko-Tex Standard 100 zertifiziert und aus 100% Baumwolle.
Die F√ľllung, 600 Gramm, besteht aus neuen, reinen Landdaunen, der Klasse 1 (100% Daunen).

 

Daunendecke
6 x 8 Karo   690 CUIN

ab 298,00 ‚ā¨

 

Diese Decke (6×8 Karo; 135 x 200 cm) ist gef√ľllt mit 600 Gramm, neuen, reinen G√§nsedaunen, der Klasse 1, 90% Daunen, 10% Federn und hat eine F√ľllkraft von 690 CUIN. Als H√ľlle wird eine hochwertige Einsch√ľtte verwendet, damit die F√ľllung auch da bleibt, wo sie hingeh√∂rt. Somit ist die H√ľlle zwar etwas schwerer als eine mit Batist, aber daf√ľr haben Sie die Sicherheit, dass die F√ľllung √ľber die ganze Lebensdauer der Daunendecke nicht flust oder durchsticht.

Wir bieten diese Decke standardm√§√üig in der W√§rmeklasse 2 an. Sie ist geeignet f√ľr ein leichtes W√§rmebed√ľrfnis; geeignet f√ľr warme Schlafr√§ume und Temperaturen in der √úbergangsjahreszeit.

Diese Decke können wir auch in anderen Wärmeklassen und Größen fertigen:
WK I Рleicht geringe Wärmeleistung (Sommer)
WK II – medium geringe W√§rmeleistung (Fr√ľhjahr/Herbst)
WK III Рwarm normale Wärmeleistung (Herbst/Winter)
WK IV Рextra warm hohe Wärmeleistung (Winter)

 

Daunendecke
6 x 8 Karo   730 CUIN

ab 398,00 ‚ā¨

 

Diese Decke (6 x 8 Karo; 135 x 200 cm) besteht aus 600 Gramm wei√üen, neuen und reinen G√§nsedaunen. Es werden nur Klasse I Daunen verwendet und die Decke besteht aus 100% Daunen. Die G√§nsedaunen haben eine F√ľllkraft von 730 Cuin.

Die H√ľlle besteht aus 200er Schweizer Batist, welcher aus 100% Baumwolle gefertigt wird.

Wir bieten diese Decke standardm√§√üig nur in der W√§rmeklasse 2 an. Sie ist geeignet f√ľr ein leichtes W√§rmebed√ľrfnis; geeignet f√ľr warme Schlafr√§ume und Temperaturen in der √úbergangsjahreszeit.

Diese Decke k√∂nnen wir auch in anderen W√§rmeklassen, Gr√∂√üen und Bez√ľgen fertigen:
WK I Рleicht geringe Wärmeleistung (Sommer)
WK II – medium geringe W√§rmeleistung (Fr√ľhjahr/Herbst)
WK III Рwarm normale Wärmeleistung (Herbst/Winter)
WK IV Рextra warm hohe Wärmeleistung (Winter)

Daunendecke
6 x 8 Karo   820 CUIN

ab 498,00 ‚ā¨

 
 

Diese Decke (6 x 8 Karo; 135 x 200 cm) besteht aus 600 Gramm neufundl√§ndischen, neuen und reinen G√§nsedaunen. Es werden nur Klasse 1 Daunen verwendet und die Decke besteht aus 100% Daunen. Die G√§nsedaunen haben eine F√ľllkraft von 820 CUIN und geh√∂ren somit zur hochwertigsten Qualit√§t. Unsere „beste“ G√§nsedaunendecke ist eine Decke f√ľrs ganze Leben. Die H√ľlle besteht aus 200er Schweizer Batist, welcher aus 100% Baumwolle gefertigt wird.

Wir bieten diese Decke standardm√§√üig in der W√§rmeklasse 2 an. Sie ist geeignet f√ľr ein leichtes W√§rmebed√ľrfnis; geeignet f√ľr warme Schlafr√§ume und Temperaturen in der √úbergangsjahreszeit.

Diese Decke k√∂nnen wir auch in anderen W√§rmeklassen, Gr√∂√üen und Bez√ľgen fertigen:
WK I Рleicht geringe Wärmeleistung (Sommer)
WK II – medium geringe W√§rmeleistung (Fr√ľhjahr/Herbst)
WK III Рwarm normale Wärmeleistung (Herbst/Winter)
WK IV Рextra warm hohe Wärmeleistung (Winter)

Daunendecke
‚ÄěHUTTERER‚Äú¬† 6 x 8 Karo
4 cm Innen- u. Außensteg

 

ab 698,00 ‚ā¨

 

Bezug:
250er superfeiner Mako Batist ‚ÄěBramscher Tuch‚Äú, 100% Baumwolle supergek√§mmt

F√ľllung:
Weiße neue Hutterer Gänsedaunen, Klasse 1, 100% Daunen

Herkunft der Daunen:
C a n a d a

135 / 200 cm, 680 Gramm; 6 x 8 Karo,
4 cm Innen- u. Außensteg,

Bisheriger Preis: 999,00 ‚ā¨
Jetzt nur noch: 698,00 ‚ā¨

155 / 220 cm, 860 gr., 6 x 9 Karo,
4 cm Innen- u. Außensteg,

Bisheriger Preis: 1.299,00 ‚ā¨
Jetzt nur noch: 898,00 ‚ā¨

Manufaktur Eiderdaunendecke
 

ab 1.228,00 ‚ā¨

 
  • Die¬†¬†Eiderdaunen werden von mir, direkt vom Bauer und ausschlie√ülich aus Island importiert. Au√üer der Sicherheit, dass ich pers√∂nlich f√ľr die Qualit√§t gerade stehe, hat dies f√ľr Sie den Vorteil, dass durch den Direktimport, die Marge eines Zwischenh√§ndlers wegf√§llt – diese gebe ich direkt an Sie weiter.
  • Als H√ľlle empfehlen ich Ihnen einen Schweizer Batist¬† – schlicht, unspektakul√§r ‚Äď aber sehr angenehm! Und bei aller Weichheit, ein Gewebe, das Ihnen jahrelang gute Dienste tun wird.
    Gerne erstelle ich Ihnen auch ein Angebot mit einer anderen H√ľlle (Seide, Damast oder √§hnliches).

Info Eiderdaunen

Schon alleine das Wort¬† ‚ÄěEiderdaune‚Äú entlockt Fachleuten sofort ein Schimmern in den Augen ‚Äď diese Decken sind etwas ganz besonderes, weil es gut tut, mit absolut erstklassiger Ware, ein unvergleichliches Produkt herzustellen. Mir geht es hier genauso ‚Äď und ich lege die Erfahrung aus √ľber 50 Jahren und drei Generationen gerne in die Waagschale f√ľr diese einmaligen Decken.
Wenn Sie m√∂chten, erhalten Sie einen genauen Herkunftsnachweis der Daunen in Island ‚Äď denn ich bin selbst nach Island geflogen, habe mich √ľber Schotterpisten, fast an das gef√ľhlte Ende der Welt begeben, um Ihnen Ware direkt vom Bauern selbst, anbieten zu k√∂nnen. So sichere ich meine Qualit√§tsanspr√ľche in Bezug auf die Ware, aber auch auf die Gewinnung der Daunen und den Schutz der Enten, dort vor Ort.Die ‚ÄěEiderdaune‚Äú kann, was keine andere Daune auch nur ann√§hernd so gut kann. Im Winter gibt die Eiderdaune Ihnen W√§rme ‚Äď im Sommer legen sich die kleinen √Ąrmchen der Daune, durch die erh√∂hte Feuchtigkeit an, verringern so das Volumen und haben deshalb eine geringere W√§rmeleistung. Denn im Grund ist jede Deckenf√ľllung ja nur ein Isoliermaterial ‚Äď doch dass sich dieses der Umgebung so feinf√ľhlig anpasst, gibt es sonst nirgends ‚Äď die Natur arbeitet schon weit l√§nger im Nanobereich, als wir Menschen auch nur ahnen, dass es solch feine Strukturen gibt.

Zur¬†√Ėkologie¬†ist bei der Eiderdaunenlese gibt es einiges zu bemerken.

Hier ist in vielen Generationen gerade in Island eine wunderbare gegenseitige Nutzung entstanden. Die Bauern ernten (und verdienen) an einem einzigartigen Produkt der Natur und sch√ľtzen mit allen Mitteln die Tierbest√§nde. Da der Mensch dazu neigt Nutzen und Ausnutzen zu verwechseln gibt es bei vielen Tierhaltungen Raubbau ¬Ė hier r√§cht sich falsches Verhalten bei der Eiderente sofort. Die Tiere brauchen Ruhe, saubere K√ľstenlandschaften, nat√ľrliche Umgebung und vor allem Ihre Freiheit. Eiderenten lassen sich nicht domestizieren! Die Tiere gehen innerhalb k√ľrzester Zeit ein, nicht einmal die Aufzucht verlassener Jungv√∂gel ist bisher mehr als ausnahmsweise gelungen. Sollte ein Bauer versuchen mehr als erlaubt zu ernten, wandern die V√∂gel ab ¬Ė er hat ein einziges Jahr lang etwas mehr Ernte, und danach kann er zusehen, wie sein Nachbar bei den abgewanderten V√∂geln im n√§chsten Jahr die Daunen einsammelt.
Kurz und b√ľndig r√§cht sich hier Fehlverhalten, was einen au√üerordentlich gro√üen erzieherischen Effekt hat. Im H√∂chstfall ist es m√∂glich, den V√∂geln einen guten Lebensraum zu schaffen. Es werden Windschutzmauern oder kleine H√ľtten f√ľr das Brutgesch√§ft angeboten und die Bauern vertreiben die mehr oder minder nat√ľrlichen Feinde der V√∂gel. Hier hat die schlechte Haltung von Nerzen/Minks ein menschengemachtes Problem geschaffen, dem die Bauern versuchen Einhalt zu gebieten in dem sie die nicht nat√ľrlichen Fre√üfeinde aus den aufgel√∂sten Nerzfarmen jagen.
Die Eiderente steht nicht mehr auf der roten Liste der gef√§hrdeten Arten der ICUN 2007, ist aber in Island selbst ganzj√§hrig gesch√ľtzt. Daher gibt es klare Vorgaben wann und wie die Daunen gesammelt werden d√ľrfen, und: wie wenig man diese Enten an Ihren Brutpl√§tzen st√∂ren darf.